Titelrausch für TuS LA Athleten bei den Kreismeisterschaften

Der Tag begann in der Frühe mit der ersten Bestzeit: Die 4x100m Staffel mit Antonia Schippert (2005), Caroline Bewer, Lea Schäfer und Mia Liebmann (alle 2004) liefen der Konkurrenz in 54,22s davon.

Caroline Bewer, 2004, setzte die Siegesserie fort und stellte die Konkurrenz bei ihrem Mammutprogramm jeweils deutlich in den Schatten. Bei ihren vier Einzelstarts konnte sie sich wie bereits im letzten Jahr über vier Siege freuen. Starke 4,91m (PB) im Weitsprung, 14,28s im 80m-Hürdenlauf, die deutliche Siegerzeit und ihre zweite neue PB von 13,42s im 100m-Lauf nach dem ebenfalls klaren Sieg im 100m-Vorlauf in 13,63s und abschließenden 9,25m im Kugelstoßen brachten ihr die vier Kreismeistertitel.

Lea Schäfer, 2004, siegte im Speerwurf deutlich mit 23,04m und landete im Weitsprung mit einem Satz von 4,25m auf den dritten Platz.

Auch Mia Liebmann, 2004, setzte die WU16 weiter stark in Szene. Mit übersprungenen 1,39m im Hochsprung 7,42m im Kugelstoßen konnte sie jeweils den Vizetitel für sich gewinnen.

Antonia Schippert, 2005, machte es im Weitsprung spannend: Mit einer neuen PB von 4,39m setzte sie sich im letzten Sprung als neue Kreismeisterin klar vor die Konkurrenz. Die Kugel stieß die Athletin auf 7,04m und belegte den dritten Platz. Bei ihrem ersten Hürdenwettkampf über 80m kam Antonia nach 16,81s ins Ziel und wurde Vizemeisterin.

Der tolle Wettkampf der WU16 wurde zudem zusätzlich belohnt mit dem für die Athletinnen nicht mehr zu nehmenden Sieg der Kreispokalwertung 2019, die sich aus den bei allen Kreismeisterschaften des Jahres gesammelten Punkten ergibt. Schon jetzt vor den letzten Möglichkeiten Punkte zu sammeln, geht der Pokalsieg mit bisherigen insgesamt 112 Punkten und somit einem mehr als 50-Punkte Vorsprung vor der Konkurrenz aus der gesamten Region Hannover an unsere WU16-Athletinnen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser super Teamleistung!

Eine Bank waren ebenfalls unsere U14-Athletinnen: Celina Müller, 2006, konnte sich am Ende des Tages mit einer tollen neuen Bestleistung von 11,14s im 60m-Hürdenlauf als neue Kreismeisterin feiern lassen. Im Weitsprung kam Celina ebenfalls mit einer PB von 4,16m auf den dritten Platz. Den Diskus ließ die Athletin auf 18,12m fliegen und sicherte sich neben der dritten neuen persönlichen Bestleistung so den Vizekreismeistertitel. Im Ballwurf kam sie ebenfalls auf Platz 3 mit 29,50m.

Alejna Dzelili, auch 2006, kam bei ihren ersten Meisterschaften toll in den Wettkampftag. Mit einer Zeit von 10,86s (PB) im 75m-Vorlauf sicherte sie sich deutlich als insgesamt Zweitplatzierte den Finalplatz. Im 75m-Sprintfinale konnte sie sich behaupten und kam in 10,95s als Vizemeisterin ins Ziel. Im Weitsprung konnte sie mit einer PB von 3,77m den guten fünften Platz erreichen. Im Ballwurf kam Alejna mit einer Weite von 22m auf den vierten Platz.

Auch Clara Sibbertsen, 2007, feierte bei ihren ersten Kreismeisterschaften tolle Erfolge: Clara Sibbertsen heißt die neue Kreismeisterin 2019 mit der Siegesweite von 27,50m im Ballwurf. Im Weitsprung erzielte sie trotz Verletzungsproblemen eine Weite von 3,65m und sicherte sich somit den Vizetitel. Für Clara ging es nach den bisherigen 50m-Sprints bei den WU12 heute erstmals über die 75m-Sprintdistanz an den Start. Mit einer Zeit im Vorlauf von 11,06s (PB) konnte sie sich klar für das Sprintfinale qualifizieren und erreichte hier in 11,17s den vierten Platz.

Sein persönliches Geburtstagsgeschenk bereitete sich Till Cherkeh, 2005. Gemeldet mit mehr als einem Meter Vorsprung ging es an die Titelverteidigung im Kugelstoßen. Diese gelang dem neuen alten Kreismeister mit 8,89m in der Disziplin deutlich.

Moritz Thoms, 2005, sicherte sich mit 7,99m im Kugelstoßen den vierten Platz. Im Speerwurf gelang Moritz der große Wurf: Mit der neuen PB von 28,62m sicherte er sich mit mehr als 5m Vorsprung den Kreismeistertitel. 4,24m im Weitsprung bedeuteten Platz 4. Im abschließenden Diskuswurf errang er mit 21,13m den Vizemeistertitel.

Philipp Mark, 2006, belegte im Kugelstoßen mit 6,60m den sechsten Platz. Im Weitsprung gelang Philipp ein Satz auf 3,28m. Im abschließenden Diskuswurf belegte er mit 18,10m den dritten Platz.

Leander Schulz, 2007, startete mit einem Kreismeistertitel in den Start: Mit 37,00m (PB) im Ballwurf stand er ganz oben auf dem Podest. Auch im Kugelstoßen gelang im der zweite Streich mit 6,51m (PB). Hier siegte er in seinem ersten Wettkampf mit der Kugel deutlich. Auch den Diskus ließ er erstmals auf einem Wettkampf fliegen. Mit 14,70m (PB) sicherte er sich den Vizekreismeistertitel. Im Weitsprung gelang ihm ein Satz auf Rang 6 mit 2,86m.

Shane Vehling, 2007, belegte im Ballwurf mit 27,00m Platz 3. Im Hochsprung konnte er sich über den Vizetitel mit übersprungenen 1,17m freuen. Im Weitsprung gelang ihm ein Satz auf 3,16m und belegte Rang 4.

Es war zum Saisonstart ein sehr erfolgreicher Tag mit unzähligen Bestleistungen und Kreismeistertiteln sowie Podestplätze. Herzlichen Glückwunsch noch einmal und ein herzliches Dank an die TuS-Kampfrichter und Helfer, die im Einsatz waren. MB