296 Sportabzeichen wurden beim TuS AWB 2018 erworben

Der LA-Abteilungsleiter, Hartmut Fischer, begrüßte die sehr zahlreichen Teilnehmer, u.a. den Vorsitzenden des TuS AWB, Günther Wienecke, der auch einige Worte an die Gäste sprach. Danach berichtetet der Sportabzeichenwart der Abt., Jürgen Hennig, über das vergangene Jahr und präsentierte die stolzen Abnahmezahlen.

Insgesamt wurden 296 Sportabzeichen erworben , etwas weniger als im Rekordjahr 2017; davon waren 197 Kinder/Jugendliche, 79 Erwachsene und 20 Familiensportabzeichen.

Von den 197 Kindern/Jugendlichen, waren 115 Kinder der GS AWB. Seit 4 Jahren besteht eine Kooperation zwischen der GS AWB und der LA Abt. des TuS, die ein gemeinsames Sportabzeichensportfest, unter der Regie von Kerstin Schrämmer, TuS AWB und Katrin Colshorn, GS AWB, durchführen.

Der jüngste Teilnehmer war mit 6 Jahre Felix Kemner. Der älteste Teilnehmer war Erhard Minkus, 82 Jahre, der zum 19 mal das Sportabzeichen erworben hat.

Die meisten Abnahmen hat Horst Mund mit 44 mal erreicht.

Besonders geehrt wurden: Peter Aßmann, 25 x, Hans-Jürgen Beck, 30 x, Helmut Pohlmann, 30 x und Elke Kühn, 40 x, dafür gab es neben der Urkunde auch noch einen Blumenstrauß.

Beim TuS AWB hat es Tradition, dass Teilnehmer, die 20, 25, 30, 35 x usw. das Sportabzeichen erworben haben, neben der Urkunde auch noch einen Blumenstrauß erhalten.

Erfreulich ist, dass sich wieder viele neue Teilnehmer zur Sportabzeichenabnahme 2018 eingefunden haben. Der Tenor dieser Teilnehmer war, wir sind auch 2019 wieder dabei.

Start für das Sportabzeichentraining und Abnahme 2019 ist am Dienstag, 07. 05. 2019, von 18.00 – 20.00 Uhr, auf der Außensportanlage des Schulzentrums in Altwarmbüchen, Helleweg.

Nach dem offiziellen Teil saßen noch viele Sportabzeichenteilnehmer bei einem Bier in gemütlicher Runde zusammen und sprachen über das alte Jahr und den sportlichen Herausforderungen für 2019.

Jubilare Sportabzeichenabnahme 2018 mit Sportabzeichenwart


Teilnehmer Familiensportabzeichen



Weitere Infos sind beim Sportabzeichenwart Jürgen Hennig, 0511 61 32 79, zu erfragen.